Sie sind hier: Tiervermittlung Hunde  
 TIERVERMITTLUNG
Hunde
Katzen
Kleintiere
Fremdvermittlungen
Vermittlungsgebühren

10.11.16: BLUE
 

Blue kam eigentlich als Fundhund zu uns. Da er aber schon mal bei uns abgegeben werden sollte, als kein Platz vorhanden war, erkannten wir ihn und konnten die Besitzer kontaktieren. Er war wohl auf einem Spaziergang abhanden gekommen. Blue ist kein Anfängerhund, er benötigt klare Vorgaben und sucht Menschen, die auf sich selbst aufpassen können, so dass Blue diesen Job abgeben kann. Mit uns zeigt er sich verschmust, etwas Grundgehorsam ist vorhanden. Bei anderen Hunden entscheidet die Sympathie, er ist aber nicht grundsätzlich unverträglich. Zu Kindern möchten wir ihn nicht vermitteln.
Update Blue:
Blue ist ein extrem unsicherer Hund, zwar teilweise voller Angst, aber auch durchaus bereit, nach vorne zu gehen. Über Futter ist er sehr gut motivierbar, erschwerend im Training ist seine Körperkraft, der man gewachsen sein muss, um ihn sicher zu führen.
Update 15.11.:
Blue zeigt einige Fortschritte. Er reagiert nicht mehr ganz so unsicher und ihm bekannte Menschen können mittlerweile schon recht entspannt mit ihm toben. Mit netten Hündinnen kommt er zurecht. Katzen gehören allerdings so gar nicht zu seinen Freunden.
Update 30.12.20
Blue versteht es auch nach wie vor hervorragend, fremde Menschen von sich fern zu halten. Es braucht längere Zeit und Bestechung, bis er sich anfreundet, dann auch gern schmust und spielt. Allerdings gibt es auch bei Freunden noch Grenzen. Bei medizinischen Behandlungen oder Untersuchungen eskaliert er völlig. Er trägt auch viele Unsicherheiten mit sich herum, die ihn aber im Zweifel auch nach vorn treiben. Bei anderen Hunden entscheidet die Sympathie. Er ist extrem territorial und sehr lautstark.
Update 26.11.21
Blue hatte dieses Jahr etwas Pech. Er, der alles was mit Untersuchungen, Behandlungen usw. zusammenhängt, verabscheut, hatte zuerst eine Granne im Auge, bei der Blutuntersuchung wurde eine Schilddrüsenproblematik festgestellt und aufgrund eines Hodentumors musste er kastriert werden.
Nun ist aber alles überstanden, er ist medikamentös eingestellt und hat hoffentlich vergessen, wie oft er uns fressen wollte.
Ansonsten ist er für sein Alter noch recht fit und läuft mit seinen Ausführern fast täglich eine große Runde.




 



05.03.16: Ruffy | 04.04.19: Mash